NEWS - DEUTSCHE IMMOBILIEN

Button English - Zur englischen Website der DEUTSCHE IMMOBILIEN Entwicklungs GmbH

+++  DEUTSCHE IMMOBILIEN - TOPNEWS DEUTSCHE IMMOBILIEN  +++  DEUTSCHE IMMOBILIEN - TOPNEWS DEUTSCHE IMMOBILIEN  +++

Deutsche Immobilien und HANSA Baugenossenschaft feiern Richtfest im Hamburger Stadtteil Eilbek

  • Projekt „Wohnen am Jacobipark“ umfasst 39 Eigentumswohnungen und 20 öffentlich geförderte Wohnungen, eine KITA und 35 Tiefgaragenstellplätze
  • Fertigstellung ist im Herbst 2018 geplant

 

Hamburg, den 28. März 2018 – Zusammen mit dem Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Matthias Kock, feierten die Deutsche Immobilien Entwicklung GmbH und die HANSA Baugenossenschaft eG am 23. März Richtfest bei ihrem gemeinsamen Projekt „Wohnen am Jacobipark“ an der Papenstraße in Hamburg Eilbek.

 

Insgesamt 39 Wohneinheiten baut die Deutsche Immobilien. Die Vermarktung der Eigentumswohnungen, die sowohl kompakte Grundrisse aufweisen als auch familiengeeignete Maisonette-Lösungen, erfolgt durch Thomas Klinke Immobilien. Aufgrund der großen Nachfrage steht lediglich noch eine Wohnung zur Verfügung.

 

Das Angebot richtet sich an Käufer mit normalem Einkommen, die in Hamburg zunehmend schwieriger entsprechenden Wohnraum finden. Zitat Henning Laubinger, GF der Deutschen Immobilien Entwicklungsgesellschaft mbH: „Wir freuen uns, hier nicht nur qualitativ hochwertige, sondern auch für Hamburger Marktverhältnisse preiswerte Wohnungen anbieten zu können.“

 

Die Wohnungen sind zwischen 65 und 140 qm groß und verteilen sich auf insgesamt sechs Stockwerke. Nicht zuletzt sieht das moderne Baukonzept 3 Tiefgaragen-Stellplätze für Elektrofahrzeuge sowie eine Solaranlage auf dem Dach vor.

GF Henning Laubinger würdigte in seiner Festansprache nicht nur die bisherigen Bauarbeiten und den Einsatz aller Beteiligten, er erinnerte auch an das lange Genehmigungsverfahren.

 

Die HANSA baut in diesem Projekt 20 öffentlich geförderte Wohnungen sowie eine KITA für ca. 100 Betreuungsplätze. Die Wohnungen sind überwiegend familienfreundlich geschnitten, daneben entstehen aber auch barrierearme Wohnungen für Senioren.

 

Dirk Hinzpeter, Vorstand der HANSA Baugenossenschaft:“ Es ist schön, unser Wohnungsangebot an dieser zentralen, sehr gut angebundenen und durch den angrenzenden Park besonderen Lage für unsere Mitglieder erweitern zu können“.

 

Die Wohnungsgrößen der HANSA variieren von 45 bis 92 qm. Eine Besonderheit ist die Solarthermieanlage, die dafür sorgt, dass Sonnenenergie in nutzbare Heizwärme umgewandelt wird.

 

Die Fertigstellung der Wohnungen ist für Ende dieses Jahres geplant.

 

Kontakt

Deutsche Immobilien Entwicklungs GmbH

Isabel Zscherper

ABC Straße 2, 20354 Hamburg

Tel.: +49 40 3501955 0

info@deutscheimmobilien.de

 

Kontakt

HANSA Baugenossenschaft eG

Ina Ordemann

Lämmersieth 49, 22305 Hamburg

Tel.: +49 40 69201 202

iordemann@hansa-baugenossenschaft.de

 

 

Über die Deutsche Immobilien Entwicklungs GmbH

Die Deutsche Immobilien Entwicklungs GmbH mit Sitz in Hamburg fokussiert sich auf die Realisierung von attraktiven Büro- und Wohnimmobilien überwiegend im norddeutschen Raum. Aktuell befinden sich Immobilienprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund 350 Millionen Euro in der Umsetzung. Zusammen mit der Peter Möhrle Holding ist die Deutsche Immobilien als kompetenter und starker Projektpartner für Projektentwicklungen positioniert. Die Deutsche Immobilien Entwicklungs GmbH ist aus der 1992 gegründeten Deutsche Immobilien AG hervorgegangen, die bis 2016 Projekte in den Bereichen Büro-, Hotel- und Wohnimmobilien mit einer Gesamtfläche von 540.000 qm Bruttogrundfläche und einem Investitionsvolumen von 1.3 Milliarden Euro erfolgreich entwickelt und verkauft hat.

 

 

Über HANSA Baugenossenschaft

Die HANSA Baugenossenschaft zählt mit über 13.300 Mitgliedern und 9.676 Wohnungen zu den großen Genossenschaften Hamburgs. Seit neun Jahrzehnten baut und bewirtschaftet die HANSA Wohnungen. Die Mitglieder genießen lebenslanges Wohnrecht zu fairen Nutzungsgebühren, einen guten Service und die Vorteile einer eigenen Spareinrichtung.

Die HANSA übernimmt Verantwortung für die nachhaltige Entwicklung Hamburger Wohnquartiere – engagiert, erfolgreich und der genossenschaftlichen Idee verpflichtet. Dazu gehört der Bau von altersgerechten Wohnungen, sowie Kinder- und Altentagesstätten. Jahr für Jahr investiert die Genossenschaft darüber hinaus erhebliche Summen in die Qualitätsverbesserung ihres Wohnungsbestandes. Die Maßnahmen reichen von der Modernisierung über die energetische Sanierung bis zur attraktiven Gestaltung von Außenanlagen.

 

 

zum Download (PDF) dieser Pressemitteilung in unserem Pressearchiv


+++  DEUTSCHE IMMOBILIEN - TOPNEWS DEUTSCHE IMMOBILIEN  +++  DEUTSCHE IMMOBILIEN - TOPNEWS DEUTSCHE IMMOBILIEN  +++

Die Deutsche Immobilien setzt ihre Expansion fort.

(Hamburg 2017) Bereits kurz nach der Übernahme durch die Peter Möhrle Holding hat die Deutsche Immobilien Entwicklungs GmbH ihr erstes Projekt in Hamburg in der City Nord erworben und vergrößert damit ihre Projektentwicklungspipeline auf über 350 Mio. Euro.

Verkäufer ist ein internationaler Asset Manager. Veräußert wurde ein Büro– und Geschäftshaus mit rund 17.000 m² BGF.

Die Deutsche Immobilien möchte mit dem kapitalstarken Hintergrund der Peter Möhrle Holding noch in weitere Projektentwicklungen investieren.

 

Das Gebäude wurde in den 1970er Jahren gebaut und bedarf mittelfristig einer Sanierung oder Überplanung. Die Bürostadt City Nord wandelt sich immer mehr von einer Monostruktur zu einem attraktiven gemischt genutzten Quartier.

Die DIEG reiht sich damit in die Entwicklungen der Hansa Invest, Telekom und dem 18geschossigen Holiday Inn ein. Geschäftsführer Laubinger erklärt: “Die City Nord zeichnet sich durch große Zentralität und gute Anbindung an Flughafen, Stadtpark und Innenstadt aus. Das eröffnet Raum für markante Gebäudeensembles. Wir glauben an eine gemischt genutzte Gebäudestruktur unmittelbar an der Grünachse der City Nord. Derartige Freiräume sind in Hamburg rar geworden und die Lagegunst am Stadtpark bietet natürlich auch Wohnqualität.“

Vorerst nutzt vor allem die Post das Gebäude.

Vermittelnd tätig war das Hamburger Beratungsunternehmen Angermann Investment Advisory AG.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen und seinem Portfolio sind im Internet einsehbar unter: www.deutscheimmobilien.de


+++  DEUTSCHE IMMOBILIEN - TOPNEWS DEUTSCHE IMMOBILIEN  +++  DEUTSCHE IMMOBILIEN - TOPNEWS DEUTSCHE IMMOBILIEN  +++


Pressebereich - DEUTSCHE IMMOBILIEN Entwicklungs GmbH